×

Hinweis

Es ist keine Kategorie gewählt oder es wurde keine Kategorie mit Einträgen gefunden

Previous Next

ACKERkino am 31.08.2019 mit ANDA

Wow, was ein Andrang bei unserem ACKERkino Ende August. Viele viele Menschen kamen, um mit uns einen lauschigen Kinoabend auf der Allmendewiese zu verbringen. Außerdem kam das fahrende Kino ¡Anda! aus Leipzig, um uns mit ihrer mobilen Kinotechnik zu unterstützen.

Gemeinsam mit aktiven Allmendista zauberten wir ACKERpizzen für alle aus dem Holzhäuser Backhaus und aus dem ANDAbus kam passend zum Setting leckeres Popcorn in salzig und süß.

Gezeigt wurden drei verschiedene Filme: Ein Kurzfilm, eine kleine Sequenz zu unserer händischen Getreideernte im Sommer und als Hauptfilm "Voice of the Wind – Seeds of Transition". Da der Film im Original Französisch/Spanisch bzw. in Englisch gesprochen ist, haben wir uns die Mühe gemacht, den Text ins Deutsche zu übersetzen und Niels verlas diese deutsche Übersetzung live während der Kinovorführung.

Ein sehr gelungener Abend.

Previous Next

Senferei und Chutney-Manufaktur am 18.08.2019

Am 18.08.2019 trafen wir uns mit einer Gruppe engagierter Einmacherinnen für den ersten Einmachworkshop in unserer Einmachküche. Es wurden Rezepte gesichtet und dann ging es mit Plan auf den Acker zur Ernte. Das benötigte Gemüse wurde geputzt, geschnippelt und bewacht - die Hofhühner waren seeehhhr interessiert. Danach wurden allerlei Töpfe zum Köcheln dem Herd überlassen. Ein Essigdunst lag über allem und am Ende landeten die eingekochten Mischungen aus Gemüse, Essig, Zucker und allerlei Kräutern und Gewürzen in den vorbereiteten Einmachgläschen. Noch schnell schöne Etiketten beschriftet und dann konnten alle ihre selbstgemachten Köstlichkeiten mit nach Hause nehmen.

Allerdings mussten alle noch einige Wochen Geduld haben, denn sowohl Chutney ´s als auch Senf brauchen einige Wochen bis sich der Geschmack vollständig entfaltet hat. Mittlerweile sind die Gläser aber schon geöffnet und schmecken köstlich!

Previous Next

Erdfest auf der Allmende Holzhausen am 22.6.2019

Wie schon im Jahr 2018 haben wir dieses Jahr am 22.Juni ein Erdfest an der Allmende Holzhausen gefeiert. Die bundesweite Erdfest-Initiative von Hildegard Kurt und Andreas Weber lädt dazu ein rund um den 21.Juni ein Fest für die Erde zu feiern und so kamen ca. 40 kleine und große Menschen auf der Wiese zusammen um miteinander zu spielen, essen, erzählen, singen und feiern.

Am Nachmittag wurde in einer gemeinsamen Aktion das zuvor gesenste Heu per Hand in kleine Heuballen zusammengewickelt und ins Trockene gebracht. Unsere Träume und Visionen einer enkeltauglichen Welt konnten mit Riesenseifenblasen in die Lüfte aufsteigen und am abendlichen Feuern wurden Geschichten erzählt und Musik gespielt. Es war ein kleines und feines Fest für die Erde und uns Menschen rund um die Allmende Holzhausen.

Previous Next

ACKERküche bei den Fronhäuser Ferienspielen

Auch 2019 waren wir mit einem Angebot bei den Fronhäuser Ferienspielen aktiv.

Am 08.08. kamen fast 25 Kinder aus der ganzen Gemeinde, um mit uns den Acker unsicher zu machen und gemeinsam ein fettes Bufett auf die Wiese zu stellen.

In 5 Kleingruppen wurden allerlei Gerichte gezaubert. Zunächst musste die Wiese vorbereitet werden - allerlei Biertische und -bänke aufgebaut und ausgerichtet werden. Wieviele sind wir eigentlich? Eine Gruppe sammelte Kräuter und schnippelte Rohkost. Aber wo ist jetzt die Butter? Ach die muss noch geschüttelt werden. Unter vollem Einsatz verwandelte sich die Sahne in die leckerste Butter, die wir je gegessen hatten. Derweil machte sich eine andere Gruppe auf die Suche nach dem Kartoffelacker und brachte fette Knollen für alle mit. Natürlich wurde auch noch ein Kräuterquark zubereitet. Eine vierte Gruppe wühlte sich querbeet durch den Acker und zauberte auf dem gehüteten Feuer eine Gemüsesuppe. Und zum krönenden Abschluss hatte die Nachtischgruppe Pfannkuchenröllchen gefüllt mit Blütenfrischkäse vorbereitet. Dazu gab es die schönste Tischdekoration der Welt und leckere Ackerlimonade.

Was für ein Fest!

Kurze Wege - interaktiv am 10.05.2019

Mit dem interaktiven (Theater)Abend „Kurze Wege für den Klimaschutz?“ eröffnete Dominik Werner vom Transition Theater am 10.05. eine kleine Theaterbühne im Dorfgemeinschafthaus Holzhausen. Es wurden Geschichten aus dem Alltag erzählt, in denen wir trotz all unseres Klimabewusstsein doch wieder den „langen Umweg“ der fossilen und imperialen Lebensweise wählen. In einer der Geschichten ging es um die Frage wie es möglich ist auf dem Lande zu leben, die Anforderungen von Beruf, Familie und Engagement unter einen Hut zu bringen und dabei auch noch das Auto stehen zu lassen. Der Versuch das umzusetzen führt unweigerlich auch zu sozialen Auseinandersetzungen und dieser Moment wurde durch das improvisierte Theaterspiel auf der Bühne in Szene gesetzt und gemeinsam erkundet.

Welche Wünsche und Ängste treiben die jeweiligen Personen an? Was bewegt sie im Inneren während sie im äußeren versuchen die Konflikte zu bearbeiten die entstehen wenn wir uns auf klimaschützenden „kurzen Wegen“ mit dem Rad und dem ÖPNV bewegen wollen, die dann aber viel länger dauern. Es gab viel Dialog und Austausch und Ideen wie wir uns gegenseitig darin unterstützen können. Klar wurde, es geht nicht alleine, es braucht tiefgreifende strukturelle Veränderungen und auf dem Weg dahin Geduld und auch eine Sanftheit mit uns und den anderen.

Seite 1 von 4

Veranstaltungskalender

November 2020
M T W T F S S
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 1 2 3 4 5 6
December 2020
M T W T F S S
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

Kommende Veranstaltungen

Hinweise zu den Veranstaltungen:

Ihr wollt gerne per Mail über unsere Aktivitäten auf dem Laufenden gehalten werden?
Dann schreibt uns unter allmende-holzhausen@posteo.de

Please publish modules in offcanvas position.

Free Joomla! template by L.THEME